Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Spritsprudel

Spritsprudel 9 Monate 2 Tage her #17080

  • Harald
  • Haralds Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 663
  • Dank erhalten: 208
Hallo zusammen,

keine so schöne Überraschung beim Frühlingsstart der DS.

Startet gut, aber dann überall Spritfontänen.
Ich fürchte mich hat der Marder gebissen.... :-)

Oder wie seht ihr das?
Der weisse Strahl am Pfeil ist Sprit. Bei den hinteren Anschlüssen sieht es genauso aus.
Kann ich das selbst reparieren?

Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

viele Grüße,
Harald

Nur die eigenen Fehler bringen einen weiter... :woohoo:

auto.gaffry.de ; oldie-AB.de ; iccovomrosenbuel.de ; KromisVbH.de

Spritsprudel 9 Monate 2 Tage her #17081

  • aquablader
  • aquabladers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 1055
  • Dank erhalten: 230
Hallo Harald!
Bitte nicht mehr starten, das erst mal vorweg.
Der Verteiler ist in der Nähe und der Strahl spritzt genau in die Richtung....

Die Reparatur ist eigentlich keine riesige Hexerei, trotzdem in Summe ein ganz schönes Geraffel.
Das Saugrohr muß runter, dabei alle Schläuche markieren, den Gaszug ab, bei HA noch der Anschluß des Kupplungskorrektors...
Dann kann man die Klemmbügel der Düsen lösen, um sie aus den Ansaugtrichtern zu ziehen. Vorher solltest Du dann schon neue Dichtungen bestellt haben, um sie bei Wiedermontage griffbereit zu haben. Sie nicht zu erneuern, kann durch Falschluft einen veritablen Motorschaden verursachen.
An den Düsen selbst muß man dann die düsenseitige verpresste Blechhülse entfernen und kann dann das kurze Schlauchstück erneuern.
Wenn der neue Schlauch nur mit Schlauchschellen befestigt werden soll, bitte nicht die Schneckengewindeschellen verwenden, die beschädigen die Oberfläche sofort wieder. Lieber Ohrschellen oder Spannbackenschellen mit Einlage besorgen: www.schellen-shop.de/schlauchbefestigung...pannbacken-schellen/ zum Beispiel.
Originalitäts-Liebhaber können evtl. bei nem Hydraulik-Experten aber auch wieder eine Verpressung mit einer Blechhülse herstellen lassen, da müsste man mal anfragen, ob das geht. Habe ich keine Erfahrung mit.

Sei bei den Anschlußsteckern und Kabeln sehr vorsichtig, alle mir bekannte i.e.s haben dort Probleme mit zerfallenden Schutzgummis, glasharten Isolierungen und Übergangwiderständen. Den Kabelsatz so wenig wie möglich bewegen...

Viel Erfolg!

Ingo
Folgende Benutzer bedankten sich: Robert59

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

DS 23 pallas HA 4/1975 AC200

Spritsprudel 9 Monate 2 Tage her #17082

  • Harald
  • Haralds Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 663
  • Dank erhalten: 208
Danke Ingo,

das wird dann wohl doch was für die Werkstatt.
Deine Schilderung lässt mich vernünftig werden .. :-)

Lieber schau ich mir meine Versicherungspolice mal genauer an.
In der Vollkasko dürfte Marderverbiss drin sein.

Dann wird noch interessant, ob ich im Gasbetrieb zur Werkstatt fahren kann.
Sprit ist dann ja drucklos.

Erst mal schauen, ob noch was angenagt ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

viele Grüße,
Harald

Nur die eigenen Fehler bringen einen weiter... :woohoo:

auto.gaffry.de ; oldie-AB.de ; iccovomrosenbuel.de ; KromisVbH.de

Spritsprudel 9 Monate 2 Tage her #17083

  • aquablader
  • aquabladers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 1055
  • Dank erhalten: 230
Ich habe eher die Vermutung, daß es sich um normale Alterung der Schläuche handelt.
Wenn Verbißschäden aber in der Police stehen und Deine Werkstatt das vernünftig formuliert, sollte das ok sein.

Achtung, bei Gasbetrieb ist nicht unbedingt eine Abschaltung der Kraftstofffpumpe gegeben!
Das Steuergerät läuft ja weiter und verwendet weiter alle Eingangssignale. Daher wird auch weiterhin die Pumpe angesteuert.
Nur die Ausgangssignale für die Einspritzventile werden umgeleitet und für die Gasventile verwendet.
Da gibt es Dutzende verschiedene Anlagen, das kann ich daher nicht aus der Ferne beurteilen.
Wenn ich mich richtig erinnere, sollte in der Gegend des rechten Kotflügels eine Steckverbindung für die Pumpe geben, die solltest Du
finden und trennen. Kann das Auto auf Gas gestartet werden?

LG Ingo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

DS 23 pallas HA 4/1975 AC200

Spritsprudel 9 Monate 2 Tage her #17084

  • Harald
  • Haralds Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 663
  • Dank erhalten: 208
Hallo Ingo,

ich kann im Gasmodus starten.
Mach ich normal nicht, sondern fahre im Benzinmodus warm und schalte dann um.
Ich hatte vorhin schon mal auf Gas geschaltet, da spritzt nix mahr und die Pumpe ist still.
Sicherheitshalber trenne ich aber den Stecker, guter Tipp.
Dafür machen wir das ja hier ... ;-)

Normaler Verschleiß?
Wäre das nicht ein bißchen zu massiv, gleich an mehreren Einlässen?
Allerdings wundert mich, daß ich sonst noch keine Bissspuren gefunden habe.
Eigentlich sind ja die Zündkabel gerne Opfer der Marder.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

viele Grüße,
Harald

Nur die eigenen Fehler bringen einen weiter... :woohoo:

auto.gaffry.de ; oldie-AB.de ; iccovomrosenbuel.de ; KromisVbH.de

Spritsprudel 9 Monate 1 Tag her #17085

  • aquablader
  • aquabladers Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 1055
  • Dank erhalten: 230
Hallo noch mal!
Du wirst nach dem Ausbau ganz klar erkennen, daß sich diese Schläuche nach nun fast 50 Jahren wirklich zersetzt haben.
Diese Plörre, die heute Benzin genannt wird, ist wesentlich agressiver gegen Gummi als das Zeug von damals.
Und alle Marderschäden, die ich bisher gesehen habe, waren an recht exponierten Stellen. Diese kurzen Schlauchstücke sind nun wirklich alles andere als gut erreichbar.
Einer weitergehende Kontrolle aller anderen Leitungen kann aber nie schaden!

LG Ingo
Folgende Benutzer bedankten sich: Robert59

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

DS 23 pallas HA 4/1975 AC200

Spritsprudel 9 Monate 1 Tag her #17086

  • cbmalle
  • cbmalles Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • carpe diem
  • Beiträge: 164
  • Dank erhalten: 20
Hallo Harald,

Da ich bereits mehrere Einspritzer gefahren bin und aktuell fahre kann ich Dir sagen daß die Schläuche meist porös sind und bei Restaurationen gerne „übersehen“ werden.
Einen Schlauch aufstecken und mit Schelle festziehen halte ich für keine vernünftige Lösung. Wenn es sich noch um die ersten Düsen handeln sollte so wäre eine Überprüfung und Reinigung angesagt, inklusive der Erneuerung vom Innenfilter. Habe dies in einem Spezialbetrieb machen lassen, dort wurde dann auch das Spritzbild überprüft und ein neuer Schlauch aufgepresst. Laufen wieder perfekt, kann ich empfehlen.

Schöne Grüße
Chris

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

DS23 ie Pallas HA, DS21 ie Pallas HA in Restauration, W123 230TE, W124 280TE, Eigenbau "MAC" in Restaurationsplanung, Wohnmobil Bürstner A645, Skoda Octavia Kombi RS im Alltag
…ich brauche eine größere Garage...

Spritsprudel 9 Monate 22 Stunden her #17087

  • Harald
  • Haralds Avatar Autor
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 663
  • Dank erhalten: 208
Hallo zusammen,

DS ist angemeldet bei ex. Ingo Lieb, nun Citrogarage, der Werkstatt meines Vertrauens,
solange Ingo Mols hier immer noch keine Zweigniederlassung eingerichtet hat.... :-)

Die bauen das Geweih komplett aus, setzen neue Gummis ein, verpressen das neu.
Ob die das Spritzbild kontrollieren können, werde ich fragen.

In jedem Fall wird das fachmännisch gemacht. An so wichtigen Stellen lass ich meine Finger nicht ran.
Ich bin für's sauber machen gut.
Und da gibt es genug zu tun....

Danke für eure Tipps...!
Folgende Benutzer bedankten sich: Robert59

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

viele Grüße,
Harald

Nur die eigenen Fehler bringen einen weiter... :woohoo:

auto.gaffry.de ; oldie-AB.de ; iccovomrosenbuel.de ; KromisVbH.de
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: tomsailaquablader
Ladezeit der Seite: 0.147 Sekunden